Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bildergalerie

Vom wilden Hexentreiben auf stillen Wanderwegen nach Kastl

Am Busbahnhof trieben bereits die Hexen ihr Unwesen und forderten die Wanderer zu einem stürmischen Dreher auf. Aber dann am Startpunkt der Wanderung in Allmannsfeld war es wieder ruhig. Auf meist bequemen Wanderwegen ging es über Richt und Guttenberg nach Lauterach. Schon von weitem grüßte die Kastler Klosterburg bevor es zur Einkehr nach Kastl ging.

Bildergalerie

Endlich eine echte Winterwanderung mit einem Hauch Schnee

Eigentlich war es sehr schade, dass sich nur 10 Wanderer - in der Mehrzahl männlich - mit Manfred auf den Weg machten und dabei sogar einige Kilometer im Schnee stapfen durften. Wahrscheinlich hielt der angekündigte Regen viele davon ab - nach den vergangenen stürmischen Tagen - auf Wanderschaft zu gehen. Es war sehr angenehm und ruhig und der Weg führte zuerst bergauf und dann am munter vor sich hin plätschernden Forsterbach entlang nach Etsdorf. Erst in der Gaststätte setzte der Regen ein, aber das störte die Wanderer nicht mehr.

Bildergalerie

Frühlingshaftes Wanderwetter und viele Geburtstage

Dieter war schon ziemlich überrascht, als er die große Wandergruppe sah. Aber schon beim Beginn der Wanderung begann die Gratulationstour - schließlich gab es Geburtstage vom 80iger bis zum 56igsten zum Feiern. Die Geburtstagskinder boten Süssigkeiten, selbstgeräucherten Schinken mit Brot und natürlich diverse Spirituosen an. Immer wieder mussten Pausen gemacht werden, damit die Köstlichkeiten probiert werden konnten. Die Geburtstagskinder hatten gesteigertes Interesse ihre Mitbringsel los zu werden, damit der Rucksack leichter wird. Die Wanderwege waren gut ausgesucht und meist bequem. Nach dem Regen der vergangenen Tage gab es schon einige Pfützen zu überwinden. Die Einkehr in Heinzhof hat auch gut geklappt und zufrieden kam die Gruppe gegen 16.00 Uhr am Ausgangspunkt wieder an. 

Bildergalerie

Volksbank-Raiffeisenbank spendet 250 € für den Verein

In diesem Jahr wurden an insgesamt 90 Vereine, Verbände und  Institutionen der Stadt Amberg insgesamt 39.700 Euro vergeben. Wir freuen uns natürlich sehr, dass unser 1. Vorstand Bernd Gottschalk für den Verein am 30.Januar eine Spende von 250 Euro  überreicht bekam.

Bildergalerie

Birglandwanderung immer wieder ein Erlebnis

Das Birgland ist für seine Naturschönheiten bekannt und wettermäßig war auch alles angenehm. Am Vormittag noch etwas nebelig, aber nach der Einkehr kam die Sonne heraus und selbst die Anstiege auf den schönen Waldwegen machten richtig Spaß. Teilweise sah man die Baumspitzen in etwas weiß getaucht - aber das war auch die einzige Spur von Winter.  Der Anblick der verfallenen Kirchthalmühle  machte die Wandergruppe etwas nachdenklich. Aber dafür überraschte uns Johannes, dass er durchaus bereit ist eine Tour unter Motto "Waldbaden mit Johannes" anzubieten. Über weitere Details wollte er sich aber noch nicht festlegen. 

Bildergalerie

Lauterachtal und Rechenfels - immer wieder ein Erlebnis

Der milde Winter macht es möglich um ohne große Probleme eine Tageswanderung zu überstehen. Deshalb fanden sich auch 22 Wanderwillige am Treffpunkt ein um von Lauterach über den Rechenfelsen nach Pfaffenhofen zu wandern. Der Anstieg zum Rechenfels war eigentlich die große Herausforderung.Denn dann ging es relativ bequem nach Pfaffenhofen, Die Kastler Burg glänzte in der Sonne und die Einkehr unterhalb der Schweppermannsburg war natürlich Genuss für Leib und Seele. Der Rückweg nach Lauterhofen war dann bald geschafft. Bei der Heimfahrt gab es dann noch einen  Einkehrschwung beim  Vorstand um ihm zum Geburtstag zu gratulieren. Er freute sich riesig über das Geburtstagsständchen.

Bildergalerie

Teilnehmerrekord bei der Wanderung von Paulsdorf nach Ebermannsdorf

Wanderführer Manfred war richtig überrascht über die große Wandergruppe. Wahrscheinlich waren die guten Vorsätze zum Neuen Jahr und das angenehme Wetter schuld, dass sich 37 Wanderer in Paulsdorf trafen um auf sehr angenehmen Wanderwegen nach Ebermannsdorf zu gehen. Der Erzweg und der Luxemburg Weg bot sehr sehr viele interessante Schautafeln, die immer wieder interessant sind. Auch ein Abstecher zum Mehrgenerationenplatz mit dem Kohlenmeiler war noch drin, bevor es in die gemütliche Stube der Erzbergstuben ging.