Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bildergalerie

2 Tage im fränkischen Weingebiet  - absolut weinselig

Der Wanderverein mit 32 Teilnehmern hat wieder einmal 2 Tage im Frankenland verbracht und dabei 3 verschiedene Weinanbaugebiete ausgiebig getestet. Kurz hinter Rödelsee fand die erste Weinprobe statt. Die 12 Genusswanderer waren bei Ankunft der Langwanderer bereits in Hochstimmung und Evi musste nochmal Nachschub holen, da die 12 Flaschen Wein innerhalb kürzester Zeit leer waren. Auf dem weiteren Wanderweg nach Kitzingen kam es dann noch zu einem Totalausfall und einen Halbausfall. Dank des ADFC-Abschleppdienstes kamen alle gut in Kitzingen an. Am Abend ging es dann auf das Promenadenweinfest. König Fußball und das etwas trübe Wetter machte sich bemerkbar, denn die Besucher waren recht überschaubar. Dafür spielte die Kapelle richtig gute Musik und 3 Damen des Vereins zeigten ihr Können. Pünktlich um 09.30 Uhr trafen sich wieder alle Teilnehmer zur Wanderung nach Marktbreit. Der schöne Höhen-Wanderweg und auch das angenehme Wetter machte die Wanderer richtig fröhlich. Vielleicht war es auch die Aussicht auf die nächste Weinprobe und der Bratwurstsemmel in der recht idyllisch gelegenen Weinhalla. Natürlich hatten die Genusswanderer es sich vorher wieder gemütlich gemacht, Aber es reichte trotzdem für alle. Die Tour ging dann weiter nach Marktbreit und nach einer angenehmen Einkehr ging es zum Bahnhof und relativ stressfrei nach Amberg zurück.

Bildergalerie

Auf neuen Wanderwegen mit einer Einkehr die alle begeistert

Koni hat die Gruppe zwar zunächst auf einem bekannten Wanderweg von Sulzbach-Rosenberg Richtung Osterhöhle geführt. Aber dann ging es mal in eine ganz andere Richtung und viele der Teilnehmer konnten sich nicht mehr orientieren, Umso überraschter war die Gruppe, dass die Einkehr in einer kleinen unbekannten Gaststätte war und es hervorragende Brotzeiten gab. Auch die Heimfahrt gestaltete sich trotz umsteigen in Sulzbach-Rosenberg völlig problemlos. Deshalb wurde Koni auch besonders gelobt, dass er eine so schöne Wanderung angeboten hat.

Bildergalerie

Wanderung zum schönsten Biergarten im Sulzbacher Umland

Den Außentemperaturen angepasst war die Wanderung nach Prohof relativ kurz und vor allem viel im Wald. Deshalb kam die Wandergruppe ganz entspannt bereits um 15.00 Uhr im wunderschönen, schattigen Biergarten an. Es gab spezielle Schmankerln mit frisch gebackenen Holzofenbrot und natürlich das gute Fuchsbeck-Bier. Alle Teilnehmer waren rundum zufrieden. Als sich dann dunkle Wolken am Himmel zeigten - hatte Petrus ein einsehen und schob die Gewitterwoiken einfach weg. So kam die ganze Gruppe ohne Regenschauer in Amberg an.

Bildergalerie

Eine Wanderung voll mit Historie, Botanik und Steigungen

Johannes hat sich was besonderes einfallen lassen. Alle Wandererwünsche wurden erfüllt. Für die geschichtlich Interessierten der eindrucksvolle Stadionberg, für die Botaniker die vielen seltenen Orchideenarten und zuletzt noch die vielen Anstiege - gefühlte 200 hm -. Der steile Anstieg auf den Stadionberg hat sich wirklich gelohnt. Hier blühten nicht nur die braunrote Stendelwurz sondern auch das rote Waldvögelein, die pfirsichblättrige Glockenblume, der Fingerhut und der Natternkopf. Die Mittagspause mit einer herrlichen Aussicht auf das hügelige Bergland rund um Hirschbach war dann mehr als verdient. Die Genusswanderer kamen auch dazu - allerdings haben sie sich auf einem bequemen Weg hinauf geschlichen. Die Einkehr in Hirschbach im wunderschönen Biergarten unter einer großen Linde war der verdiente Schlusspunkt.

Die Grillmeister zeigten ihr ganzes Können und das Salatbüfett ein Genuss

Wieder einmal fand das Grillfest in der wunderbar gelegenen Hütte von Gottfried großen Zuspruch. Die Damen brachten Salate mit und Peter und Manfred waren für Bratwurst und Steak zuständig. Die Getränke waren gut gekühlt und Erich spielte eifrig auf seinem Akkordeon. Gottfried servierte uns noch seine Schnapsauswahl. Es war wieder alles perfekt. Gegen 17.00 Uhr kündigte sich ein Gewitter an und  schnell waren Zelt und Bierbänke abgebaut. Eine kleine Gruppe vergnügte sich noch im Anbau der Hütte um noch ein oder auch zwei Bier zu trinken. 

Bildergalerie

Bildergalerie

Die Frauenschuhblüte leidet unter der Trockenheit

Für die Wanderung zur Frauenschuhblüte bei Kainsricht haben sich 27 Mitglieder eingefunden. Beim Start in Kainsricht erfuhren die Teilnehmer, dass  Kirchweih ist. So ist zu erklären, dass sich viele Wanderer dachten wir gehen heute mit Bernd und da haben wir noch Zeit um im Festzelt noch ein Bier zu trinken. Jedenfalls haben sich für die lange Wanderung nur 9 Interessenten eingefunden. Trotzdem ging es bergauf und bergab durch das schöne abwechslungsreiche Birgland. Es war bei den Temperaturen eine schweißtreibende Tour. Als wir dann endlich die Frauenschuhblüte bewundern konnten, stellten wir fest, dass die Blüten teilweise schon verblüht sind und dringend Wasser brauchen. Wie vermutet sassen die Genußwanderer - bereits im Bierzelt um sich mit Kaffee und Kuchen verwöhnen lassen.. Naja - wenns Spass macht.

Bildergalerie

Eine Frauenschuhwanderung mit vielen schönen Blüten

Die Wanderung von Schöpfendorf nach Ammerthal hat sich besonders für Blumenliebhaber gelohnt. Die Königin der Orchideen - der Frauenschuh - blüht zur Zeit recht üppig. Außerdem sind auch andere Orchideenarten wie Waldvögelein, Zweiblatt und die Waldhyazinthe zu finden. Petrus hatte auch ein Einsehen mit den Wanderern und schickte seine Regenwolken Richtung Franken.